Schwere Bombenflugzeuge Tupolew Tu-95/142 ("Bear")

Eine "Bear" bei einem Aufklärungsflug vor der Küste Schottlands,
fotografiert aus einer Lightning der RAF.


Ein strategischer Bomber für die Sowjetunion -

Die Tu-95 mit der NATO-Bezeichnung "Bear" wurde von Anfang an für die strategischen Luft-und Seeluftstreitkräfte der Sowjetunion entwickelt. Der Einfluß der Boeing B-29 ist unverkennbar. Mit vier Propellerturbinen Kusnezow NK 12 und vier gegenläufigen Doppelpropellern erreichte der Prototyp bereits 1954 in der Flugerprobung eindrucksvolle Reichweiten. 1957 wurde das seinerzeit noch als Tu-20 bezeichnete Muster bei den strategischen Luftstreitkräften und vier Jahre später bei den Seeluftstreitkräften der Sowjetunion eingeführt.

Eine bemerkenswerte Nutzungsdauer -

Obwohl technisch veraltet, ist die Tu-95 nach wie vor als bewaffneter Langstreckenaufklärer und U-Boot-Jäger im Einsatz. Mit ihrer hohen Reichweite und Kampfmittelzuladung besitzen die verbliebenen etwa 240 von insgesamt 300 Bear nach wie vor eine eindrucksvolle Kampfkraft. Neuere Versionen dieses Flugzeugs können Marschflugkörper (MFK) hoher Reichweite gegen Überwasserziele mitführen.

Die wichtigsten Versionen:

Tu-95 Bear-A und -C (strategischer Bomber),
Bear-B und -D (Seefernaufklärer),
Bear-E und -G (EloKa-Flugzeuge);
Tu-142 Bear-F (Seefernaufklärer und U-Jagd-Flugzeug),
Bear-H (MFK-Träger),
Bear-J (strategisches Fernmelde-Relais-flugzeug).

Die wichtigsten Abnehmerländer: Sowjetunion, Indien (5 Bear F).
 


TECHNISCHE DATEN:

Typ: Tu-142 Bear-F
Art:strategischer Seefernaufklärer und U-Jagdflugzeug
Triebwerk:
vier PTL-Triebwerke Kusnezow NK 12 MV mit je 11 033 kW
Leistungen:
Höchstgeschwindigkeit 925 km/h in 7 620 m Höhe;
Dienstgipfelhöhe 13 500 m;
Einsatzradius 8 285 km
Masse: höchstzulässige Abflugmasse 188 000 kg (geschätzt)
Abmessungen:
Flügelspannweite 51.10 m;
Länge 49,50 m;
Höhe 12,12 m;
Flügelfläche 310,50 m2
Bewaffnung:
sechs 23-mm-Maschinenkanonen NR-23 in drei Ständen; Kampfmittelzuladung 11 340 kg (Bomben, MFK, Seezielflugkörper, Torpedos, Wasserbomben u.a.)